Kurznachrichten
Tageslosung von 08.02.2016
Sie gingen heim fröhlich und guten Mutes über all das Gute, das der HERR an David, seinem Knecht, und an seinem Volk Israel getan hatte.
Es geschieht alles um euretwillen, damit die überschwängliche Gnade durch die Danksagung vieler noch reicher werde zur Ehre Gottes.
Besucher14019
Schaufenster: Aktuelles aus Lübeck und Lauenburg

Fühlen Sie sich eingeladen, zum Taizé-Gottesdienst am Freitag, den 05. Februar 2016 um 20:00 Uhr in die Breitenfelder Kirche

Die Kirche ist dazu mit vielen Kerzen stimmungsvoll erleuchtet und das gemeinsame Beten, Lauschen, Schweigen und das meditative Singen der aus Taizé überlieferten Lieder helfen, den Alltag einmal zu vergessen und Ruhe und Frieden im Herzen Platz zu machen. Jeder kann sofort mitsingen, denn die Melodien und Texte sind bewusst einfach gehalten und durch die häufige Widerholung werden sie zu einem Gebet, das nachklingt, auch wenn man schon zu Hause ist.

 

Herzlich laden wir Sie und euch zum Begrüßungsgottesdienst unserer neuen Pastorin  z.A. Jennifer Siemers

für den Pfarrbezirk 2

 

am Sonntag, den 07. Februar 2016 um 15:00 Uhr in die St. Anna Kirche in Niendorf/a.d.St.

 

ein.

 

 Hätten Sie ein bisschen Zeit für unsere schöne Kirche?

Am 07. Oktober trafen sich 15 Breitenfelder, die dem Aufruf aus dem letzten Gemeindebrief, unsere Breitenfelder Kirche zu öffnen, gefolgt waren.

Unsere Kirche soll an den Wochenenden vom 01. Mai bis Ende August sonnabends von 11 bis 17 Uhr und sonntags von 11:30 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Wenn Sie an einem Wochenende in dieser Zeit eine Schicht (3 Stunden) übernehmen könnten, wäre das klasse!

Ende April lade ich herzlich ein zu einer Rundfahrt um den Lassahner See. Wir wollen Kirchen besichtigen, vor allem auch solche, die eine Kirchenöffnung organisiert haben. Wer sich bereit erklärt, eine Schicht in diesem Jahr zu übernehmen, fährt kostenlos mit! Näheres erfahren Sie bei Pastor Frank Lotichius und im nächsten Gemeindebrief.

Pastor Frank Lotichius

Am 17. und 24. Januar 2016, jeweils um 18.00 Uhr in der Breitenfelder Kirche

Die um 1240, im späten Mittelalter entstandenen Fenster sind im norddeutschen Raum einmalig. Erst im Kölner Raum findet sich Bedeutenderes.

Der Breitenfelder Lehrer und Geschichtsforscher Hermann Harms hat dazu ein beachtliches kleines Buch geschrieben, welches im Breitenfelder Kirchenbüro erhältlich ist.

Geleitet von diesem Buch ist die Idee zu einem Konzert über die Fenster entstanden. Neben und im Konzert wird es szenische Darbietungen in Kleidung der damaligen Zeit geben, Beamerprojektionen auf beiden Seiten des Kircheninnenraumes, damit auch die Details der Bilder, die auf die Entfernung normalerweise nicht zu erkennen sind, sichtbar werden. Möglicherweise wird es auch praktische Vorführungen zur Herstellung von Glasfenstern und mittelalterliche Schmiedevorführungen geben. Auch für den leiblichen Genuss wird etwas dabei sein. Die Fenster werden von außen beleuchtet und in der schon hereingebrochenen Dunkelheit strahlen, wie man sie sonst nicht zu sehen bekommt. Zu jedem Fenster wird vom Bremer Ensemble Turdus Merula Musik erklingen. Unter anderem wird eines der ersten aufgezeichneten Musikstücke des Mittelalters erklingen. Eine der Musikerinnen hat extra für dieses Konzert eine Rebec, eine Vorform der Fiedel, gebaut, um den Minnesänger Herrn Walter von der Vogelweide, der auch auftreten wird, stilgerecht begleiten zu können.

Eugen Glaser-Riegler

 

 

Glaserei-Vorführung - Thomas Schulz, Carola Knappe

 

 

Schmied - Sören Binger

 

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Breitenfelde ist eine von 56 Gemeinden im Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg.

Jede ist einzigartig, überall gibt es interessante Angebote für alle Altersgruppen. 

Auf der Homepage des Kirchenkreises finden Sie unter www.kk-ll.de viele Kontaktdaten, Termine oder Informationen. Schauen Sie gern einmal vorbei!

Mein Name ist Sharon von Bülow, ich lebe mit meinen drei Kindern 5 und Zwillingen 3 Jahre alt in Gudow.

Ich bin beim Diakonischen Werk als Koordinatorin für das Projekt „Willkommen im ersten Lebensjahr!“ zuständig, das von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert wird. Ich möchte Ihnen im ländlichen Raum die Möglichkeit geben, mit Ihrem Baby im ersten Lebensjahr Kurse zu besuchen, die individuell und auf Ihre besondere Lebenssituation abgestimmt sind.
Wir wollen gemeinsam kreativ werden, singen und neue Kontakte knüpfen.

Die Kurse sind kostenpflichtig, eine Ermäßigung bis zu 100% ist möglich
.
Weitere Informationen und Anmeldung:

www.diakonie-rz.de (Angebote-Willkommen im ersten Lebensjahr)

Tel.: 04541/889 358 oder Mobil: 0160/545 504 8 nehme ich gerne entgegen.


Ich freue mich Sie und Ihr Baby kennenzulernen